Unsere Themenseiten

:

Reifen von Streifenwagen zerstochen

Nach dem Einsatz wegen einer Ruhestörung haben Polizisten in Wismar ihren Streifenwagen mit zwei zerstochenen Reifen vorgefunden.

Wie die Polizei in Rostock am Donnerstagmorgen mitteilte, griffen die Beamten kurz nach dem Vorfall in der Nacht zum Donnerstag einen 25-jährigen Mann auf, der die Tat begangen haben könnte. Der junge Mann hatte ein Taschenmesser bei sich. Der Schaden an dem Polizeiwagen beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel.