Unsere Themenseiten

:

Sieben Verletzte bei Karambolage

Sieben Menschen sind bei einem Massen-Unfall zwischen Rostock und Sievershagen verletzt worden. Darunter auch ein Säugling.

Verursacht hatte den Unfall vermutlich ein 48 Jahre alter Autofahrer, der mit seinem Wagen kurz vor einer Ampel die Spur wechseln wollte. Dabei habe er ein neben ihm fahrendes Auto gerammt, teilte die Polizei in Rostock mit. Fünf weitere Fahrzeuge wurden in den Unfall verwickelt. Sieben Insassen - darunter ein fünf Wochen alter Säugling - mussten von einem Arzt behandelt werden. Der Schaden beträgt rund 50 000 Euro. Auf der Bundesstraße 105 kam es am Samstagabend zu einem langen Stau.