:

Überfall auf Studentin: Fahndung mit Phantombild

Die Polizei sucht nach einem 35 bis 40 Jahre alten Mann. Dessen DNA ist inzwischen bekannt, aber der Mann muss noch ausfindig gemacht werden.

Polizei Das Phantombild des Täters

Gut zwei Monate nach dem Überfall auf eine Studentin in Greifswald sucht die Polizei jetzt mit einem Phantombild nach dem Täter. Zudem gab die Polizei am Montag Details des Überfalls bekannt. Danach war die 29-Jährige am 21. März auf einem Feldweg zwischen Groß Schönwalde und Klein Schönwalde überfallen und bereits in den Kofferraum eines dunkelblauen, vermutlich älteren Autos gezwungen worden. Als ein Zug vorbei fuhr, habe die Frau die Unaufmerksamkeit und Verwirrung des Täters nutzen können, um sich zu befreien und zu fliehen. Die Studentin wurde erheblich verletzt.

Die Polizei sucht nach einem 35 bis 40 Jahre alten Mann. Dessen DNA ist der Polizei inzwischen bekannt. Zugleich bittet die Polizei, dass sich Insassen eines EuroCitys und zweier Züge der UBB melden, die am 21. März am frühen Abend zwischen 17.45 und 18.15 Uhr die versuchte Entführung beobachtet haben könnten. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung sowie versuchter Freiheitsberaubung.

Zeugenhinweise nimmt die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2223 entgegen.