:

Unbekannte demolieren neue Gedenkstele

Die Stele war noch gar nicht enthüllt, da haben Unbekannte sie bereits beschädigt.

Unbekannte haben sich am vergangenen Wochenende an einer Stele auf dem Parkplatz "Kienheide" an der Landstraße zwischen Karlshagen und Peenemünde zu schaffen gemacht und eine Druckfolie beschädigt, teilte die Polizei in Anklam mit. Durch Kratzer entstand hier ein Schaden von rund 1 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Experten des Staatsschutzes sahen keine Anhaltspunkt für einen politischen Hintergrund dieser Tat.

Am Montagvormittag wurde die Stele zum Gedenken an die Verschleppung von 600 Häftlingen von Peenemünde nach Mittelbau-Dora (heutiges Thüringen) durch den Verein "Deutsch-Polnisches Kulturforum e.V." enthüllt.