Demonstrationen angemeldet

:

Verkehrseinschränkungen am Wochenende

Wer am Sonnabend einen Ausflug nach Stralsund geplant, sollte sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Aufgrund einer Vielzahl von angemeldeten Demonstrationen wird es am 11.10.2014 in Stralsund einen Polizeieinsatz geben, um allen Teilnehmern die Wahrnahme des
Grundrechts auf Demonstrationsfreiheit zu ermöglichen.

Wegen der Veranstaltungen kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Es werden mehrere hunderte Polizeibeamte an diesem Tag im Einsatz sein, wie Thomas Dabel, Leiter der Polizeiinspektion Stralsund mitteilte.

Erhebliche Einschränkungen für den Verkehr werden in folgenden Stadtteilen erwartet: Tribseer Vorstadt, Knieper-Vorstadt, Frankenvorstadt und der Altstadt. 

In mehreren Straßen werden zudem absolute Haltverbote eingerichtet, bei deren Nichtbeachtung die Fahrzeuge umgesetzt werden, kündigte die Polizei an. Folgende Ersatzparkplätze können genutzt werden: Hafeninsel, Weidendamm, Werftstraße, Tribseer Damm.