Polizei warnt
74-Jährige Enkeltrick zum Opfer gefallen

Immer wieder werden Senioren Opfer von sogenannten Enkeltrick-Betrügern.
Immer wieder werden Senioren Opfer von sogenannten Enkeltrick-Betrügern.
Bodo Marks

Eine Rentnerin aus Schwedt wurde um viel Geld geprellt. Sie nahm sogar eine lange Fahrt auf sich, um dem Betrüger das Geld zu überreichen.

Eine Seniorin aus Schwedt hat durch den sogenannten Enkeltrick eine fünfstellige Geldsumme verloren. Die 74 Jahre alte Frau fuhr extra ins hundert Kilometer entfernte Frankfurt/Oder, um dem Betrüger das Geld zu übergeben. Das teilte Stefan Möhwald von der Polizeidirektion Ost mit.

Täter sprach gebrochen Deutsch

Es war das altbekannte Spiel: Ein Mann rief bei der Seniorin an, stellte sich mit dem Namen „Kaiser” vor und bat um das Geld. Die 74-Jährige hatte einen Bekannten dieses Namens und dachte, es handele sich um ihn. Der Betrüger lockte die gutgläubige Dame am 28. Dezember nach Frankfurt (Oder), wo ihr ein Mann die hohe Geldsumme abnahm. Nach der Beschreibung des Opfers sprach dieser Mann gebrochen Deutsch.

Anzeige bei der Polizei erst spät erstattet

Die Einsicht, dass es sich um einen Betrug handelte, ist der bestohlenen Seniorin anscheinend erst später gekommen: eine Woche nach dem Vorfall erstattete sie Anzeige bei der Polizei.