Unsere Themenseiten

:

Anwohner entdecken Feuer in Ruine

in Prenzlau musste die Feuerwehr anrücken, um den Brand in einer leer stehenden Baracke zu löschen.
in Prenzlau musste die Feuerwehr anrücken, um den Brand in einer leer stehenden Baracke zu löschen.
Carsten Korfmacher

Am Montag stiegen dichte Rauchschwaden aus einem alten Gebäude. Feuerwehrleute konnten Schlimmeres verhindern.

Anwohner waren am Montagvormittag in der Prenzlauer Kietzstraße auf dichte Rauchschwaden aufmerksam geworden, die aus der leer stehenden Baracke drangen. „Ich dachte erst, dass dort jemand Laub oder dergleichen verbrennt“, berichtet ein Anwohner. Als ihm klar wurde, dass Gegenstände in dem Haus brannten, verständigte er die Feuerwehr.

Die Freiwillige Feuerwehr Prenzlau war mit zwei Fahrzeugen und 14 Leuten vor Ort. Unbekannte Brandstifter hatten offenbar einen Fensterrahmen in Brand gesetzt. Das Feuer griff dann auf kleinere Gegenstände im Raum über. Die Helfer um Einsatzleiterin Sandra Hidde konnten die Flammen schnell löschen. „Auf den ersten Blick war dies sicherlich kein großer Einsatz. Doch auch ein kleiner Brand kann größer werden. Da gehen wir lieber auf Nummer sicher“, sagte sie.