Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer sowie Mitarbeiter der Kreisverwaltung und der Polizeiinspektion beantworteten die Fragen der Bürger in der Nikolaikirche.
Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer sowie Mitarbeiter der Kreisverwaltung und der Polizeiinspektion beantworteten die Fragen der Bürger in der Nikolaikirche. Thomas Walther
Bürgerversammlung

Asylpolitik kritisch hinterfragt

Die Stadt Prenzlau hatte am Montagabend die Einwohner zum zweiten Mal in die Nikolaikirche eingeladen. Wieder stand das Thema Flüchtlinge im Vordergrund. Dabei gab es auch Informationen, die die Anwesenden durchaus überraschten.
Prenzlau

Ein Streifenwagen der Polizei mit zwei Mann Besatzung sowie zwei Mitarbeiter vom Ordnungsamt hatten am Montagabend vor der Nikolaikirche Posten bezogen. Bürgermeister Hendrik Sommer hatte zur zweiten Bürgerversammlung eingeladen. Nach den Übergriffen in Köln war die Diskussion um das Thema Asylbewerber teils hitzig geführt worden. Wie aber die anderthalbstündige Diskussion zeigte, lag das Interesse der gut 70 Gäste an einer sachlichen Diskussion. 

Auch bei der zweiten Auflage bestimmte das Thema...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage