SCHLÄGER FESTGENOMMEN

Attacke auf Ärzte in Prenzlau geklärt

Die Tat hatte für Entsetzen gesorgt: Jetzt scheint die Polizei die brutalen Gewalttäter aus der Prenzlauer Grabowstraße gefunden zu haben.
Noch am Tag nach der Tat war der Gehweg blutrot.
Noch am Tag nach der Tat war der Gehweg blutrot. Claudia Marsal
Prenzlau.

Neun Tage nach dem brutalen Überfall auf drei Ärzte in Prenzlau kann die Polizei einen Ermittlungserfolg vermelden. Untersuchungen der Kripo Uckermark hätten zu vier Tatverdächtigen aus der Region geführt, teilte am Mittwoch die Direktion Frankfurt/Oder mit. Die Ermittler seien dem einheimischen Quartett aufgrund von Zeugenhinweisen auf die Spur gekommen, heißt es in der Pressemitteilung zu dem Fall.

Bürgersteig blutgetränkt

Zu Schaden gekommen war am 23. April unter anderem ein Mediziner aus Ueckermünde, den man später mit Hirnblutungen in eine Spezialklinik eingeliefert hatte. Noch am Tag danach war der Bürgersteig von seinem Blut getränkt gewesen.

Verdächtiger in Haft

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um vier Männer im Alter von 27 bis 47 Jahren, die der Polizei alle nicht unbekannt sind. Für den 30-jährigen Haupttäter wurde durch einen Richter Untersuchungshaft angeordnet. Er befindet sich bereits in einer Justizvollzugsanstalt.

Nach Feier angegriffen

Die Opfer waren in der vergangenen Woche nach einer Feier in der Grabowstraße auf ihre Angreifer getroffen. Nach bisherigem Kenntnisstand war es von Seiten der vierköpfigen Gruppe zu Handgreiflichkeiten gekommen. Dabei wurden sowohl ein 29- als auch ein 37-Jähriger geschlagen und verletzt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage