LINKE INITIATIVE

„Aufstehen“-Bewegung trifft sich in Schwedt

Die ersten Aktiven gibt es bereits, jetzt folgt das Basistreffen in Schwedt. Es gibt Zulauf für „Aufstehen“ in der Uckermark.
Benedikt Dittrich Benedikt Dittrich
„Aufstehen“ in Berlin - bald auch mit Unterstützung aus der Uckermark?
„Aufstehen“ in Berlin – bald auch mit Unterstützung aus der Uckermark? Christoph Soeder/DPA
Schwedt.

Ein erstes Treffen in Angermünde, jetzt folgt das zweite in Schwedt: In der Uckermark finden sich erste Mitstreiter für die Sammlungsbewegung „Aufstehen“ zusammen. Die vor einigen Monaten von der Linken-Spitzenpolitikerin Sahra Wagenknecht gegründete Bewegung könnte im Nordosten Unterstützer gewinnen, weitere Regionalgruppen befinden sich bereits im Aufbau.

Diskussion über Ziele der Bewegung

In der Uckermark findet das Basistreffen am heutigen Freitag, dem 4. Januar, um 17.30 Uhr in Schwedt statt, im Haus der Bildung und Technologie an der Berliner Straße. Dort geht es zum einen um die Ziele der Bewegung, aber auch um praktische Fragen wie eine Vereinsgründung, Vernetzung mit anderen Regionalgruppen und vieles mehr.

Bundesweit 160 000 Unterstützer

Initiatorin der Sammlungsbewegung „Aufstehen“ ist Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Bundestag. Gegründet wurde die politische Gruppierung im Herbst 2018. Seitdem hat die linkspolitisch angesiedelte Bewegung nach eigenen Angaben rund 160 000 Unterstützer gewinnen können.

zur Homepage