:

Autobahnanschlüsse bei Gramzow gesperrt

Ab der Autobahnmeisterei bis zur Stargankstelle ist die B 198 voll gesperrt.
Ab der Autobahnmeisterei bis zur Stargankstelle ist die B 198 voll gesperrt.
Kai Horstmann

Wegen Bauarbeiten ist die Bundesstraße B 198 zwischen Hohengüstow und Gramzow unterbrochen. Betroffen sind davon vor allem Autofahrer, die die A 11 nutzen wollen.

Seit dem 12. Oktober ist die Bundesstraße B 198 im uckermärkischen Abschnitt zwischen Gramzow und Hohengüstow gesperrt. Davon betroffen sind auch die Anschlussstellen der A 11 sowohl in Richtung Berlin auch als auch in Richtung Autobahnkreuz Uckermark. Die Vollsperrung soll – in einzelnen Bauabschnitten – bis zum 30. Oktober andauern, so die Auskunft des Landesbetriebes für Straßenwesen, Dienststelle Eberswalde.