Keine Durchfahrt

B 109 in Prenzlau nochmals gesperrt

Autofahrer müssen erneut die Bundesstraße 109 im Bereich Neustädter Damm umfahren. Doch die Maßnahme dauert nicht lange an.
Kai Horstmann Kai Horstmann
Am Freitag wurde die Asphaltdecke geschlossen, die zuvor in einem Baubereich provisorisch überdeckt war.
Am Freitag wurde die Asphaltdecke geschlossen, die zuvor in einem Baubereich provisorisch überdeckt war. Kai Horstmann
Der Neustädter Damm ist vorraussichtlich bis Sonnabend 15 Uhr wegen Bauarbeitern gesperrt.
Der Neustädter Damm ist vorraussichtlich bis Sonnabend 15 Uhr wegen Bauarbeitern gesperrt. Kai Horstmann
0
SMS
Prenzlau.

Die Bundesstraße 109 ist seit Freitag 7 Uhr wegen Straßenbaumaßnahmen erneut voll gesperrt. Anfang Februar war die Asphaltdecke aufgerissen worden, um Leitungen für Regen- und Schmutzwasser für den Neubau zu verlegen. Weil die Temperaturen zu kalt waren, wurde die Straße nur provisorisch mit Pflastersteinen wiederhergestellt. Jetzt wurde die Baustelle erneut ausgehoben, und dann wird mit zwei Schichten Asphalt aufgefüllt.

Straße ab Sonnabendnachmittag wieder frei

Um Anwohner und Autofahrer zu schonen, wird gleich die Ausfahrt vom Grundstück des Neubaus mit gebaut. Hier muss im Bereich der neuen Zufahrt auf das Keßler-Grundstück die Bordsteinkante abgesenkt werden. Ein paar Meter weiter sind Arbeiter damit beschäftigt, die abgesenkte Bordsteinkante der ehemaligen Zufahrt wieder zu erhöhen, so wie es die Straßenmeisterei fordert. Laut Bauleiter Michael Meyer, Geschäftsführer des Tiefbauunternehmens Grametke, soll die Bundesstraße B 109 am Sonnabend um 15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.