UNGEWISSE ZUKUNFT

Bahnhof bereitet Sorgen

Schlechte Durchsagen, winzige Anzeigentafeln und nun zeigen sich auch noch Risse in den historischen Dachträgern.
Kai Horstmann Kai Horstmann
Bislang soll noch nicht entschieden worden sein, wie mit der mangelnden Stabilität des Vordaches am Bahnsteig 1 umgegangen werden soll.
Bislang soll noch nicht entschieden worden sein, wie mit der mangelnden Stabilität des Vordaches am Bahnsteig 1 umgegangen werden soll. Kai Horstmann
Die Anzeigetafeln sind winzig und haben nur eine Schriftzeile.
Die Anzeigetafeln sind winzig und haben nur eine Schriftzeile. Kai Horstmann
Prenzlau.

Prenzlaus Bahnhof entwickelt sich für viele Prenzlauer zunehmend zum Ärgernis. Nicht funktionierende Aufzüge sorgen ebenso häufig für Verdruss wie mehrere Lautsprecherdurchsagen zugleich, die sich gegenseitig überlagern, sodass nichts mehr zu verstehen ist. Die Anzeigetafeln sind winzig, wodurch kaum sinnvolle Informationen möglich sind.

Nun gibt es auch noch Probleme mit der Überdachung des Bahnsteigs von Gleis 1, von wo aus die Züge nach Berlin fahren. Wie die Deutsche Bahn auf Anfrage mitteilte, gibt es in den historischen Stützpfeilern des Daches kleine Risse. Das hätten Techniker festgestellt und der Bahn dazu geraten, entweder das Gleis 1 zu sperren oder das Vordach abzubauen.

In einem ersten Schritt werden nun Teile des Daches entfernt, um die Last auf die Pfeiler zu verringern. Was danach geschieht, hänge von weiteren Untersuchungen ab, erklärte der Bahnsprecher. Dabei ist auch die Überlegung, das Dach ganz abzubauen und die historischen Pfeiler stehen zu lassen oder gar alles abzubauen, nicht vom Tisch.

StadtLandKlassik - Konzert in Prenzlau

zur Homepage