Unsere Themenseiten

Mit Verspätung

:

Bahnsteig wird erst 2019 wieder überdacht

Seit der Demontage des Daches im Sommer 2017 sind die Fahrgäste auf Bahnsteig 1 ungeschützt.
Seit der Demontage des Daches im Sommer 2017 sind die Fahrgäste auf Bahnsteig 1 ungeschützt.
Kai Horstmann

Seit einem Jahr haben die Bahnsteige auf dem Prenzlauer Bahnhof nur noch in Richtung Stralsund ein Dach. Kurzfristige Besserung kommt nicht.

Bereits seit Sommer 2017 hat der Bahnsteig 1 des Prenzlauer Bahnhofs, von dem aus die Züge Richtung Berlin fahren, keine Überdachung mehr. Wenn auch bei dem zurzeit herrschenden Sommerwetter kaum vorstellbar, bei Wind, Wetter, Regen und Schnee werden die Fahrgäste in den Abendstunden auch im Winter 2018/2019 noch der Witterung ausgesetzt sein. Der Warteraum im Bahnhof, der Schutz bietet, ist nämlich in der Regel nur tagsüber für Fahrgäste zugänglich.

Kein neues Dach noch 2018

Erst im Laufe 2019 will die Bahn eine neue Überdachung für den Bahnsteig 1 errichten lassen. Das teilte sie jetzt auf Anfrage mit. Ein genauer Termin für den Beginn der Bauarbeiten wurde jedoch nicht genannt. Als der Unternehmensbereich DB Station und Service vor rund einem Jahr die Überdachung hatte abbauen lassen, hieß es noch, der Bahnsteig solle voraussichtlich im Jahr 2018 eine neue Überdachung erhalten. Die alte Überdachung war mit der Begründung abgerissen worden, die Konstruktion der gusseisernen Stützen sei nicht mehr stabil und daher einsturzgefährdet.