:

Bahnübergang bald wieder passierbar

Gut drei Wochen dauerte die Kompletterneuerung der Gleise.
Gut drei Wochen dauerte die Kompletterneuerung der Gleise.
Sebastian Klaus

Wegen Gleisbauarbeiten mussten Kraftfahrer in Prenzlau wochenlang Umwege fahren. Doch jetzt ist ein Ende in Sicht.

Diese Nachricht wird Autofahrer aufatmen lassen. Ab Montag, dem 4. Juli, soll der Schwarze Weg in Prenzlau für den Verkehr wieder freigegeben werden. Die direkte Passage zwischen der Stettiner Straße und der Franz-Wienholz-Straße ist damit nach einer wochenlangen Sperrung wegen Gleisbauarbeiten wieder passierbar. Vor allem Autofahrer aus dem Norden mussten einen über vier Kilometer langen Umweg durch die Stadt in Kauf nehmen.

Auf der Bahnstrecke Prenzlau-Stralsund musste eine Gleisanlage auf einer Länge von zwei Kilometern komplett erneuert werden. Noch voraussichtlich bis Freitagmorgen um 7 Uhr werden die Arbeiter dort beschäftigt sein, noch am selben Nachmittag soll die Strecke für den normalen Zugverkehr wieder geöffnet werden. Nach Angaben der zuständigen Baufirma soll der Bahnübergang am Schwarzen Weg bis 4. Juli fertiggestellt sein, sodass Kraftfahrer ihn wieder passieren können.