:

Besinnliches im Stadtforst

Was einst ein Geheimtipp war, hat sich mittlerweile herumgesprochen: die Waldweihnacht in Buchholz.

Mit Blasmusik wird die Waldweihnacht in Buchholz traditionell jedes Jahr eröffnet.
Heiko Schulze Mit Blasmusik wird die Waldweihnacht in Buchholz traditionell jedes Jahr eröffnet.

Lagerfeuer, Knüppelkuchen und Andacht unter Bäumen bei der Waldweihnacht im Stadtforst. Am vierten Advent wird es besinnlich auf dem Jagd- und Festplatz in Buchholz. Bei der Waldweihnacht wird esam Sonntag für die Kleinen ebenso wie für die Großen etwas geboten, um die Zeit des Wartens auf Heiligabend zu verkürzen. Das Programm ist abwechslungsreich. Holzkünstler Stefan Teschke wird wieder dabei sein, um die Gästeschar am Entstehen seiner Motorsägenskulpturen teilhaben zu lassen, es gibt einen Einblick in die Holzschnitzkunst und das Gerberhandwerk, die Andacht unter freiem Himmel mit den Bläsern der evangelischen Stadtmission und den Liedern zum Mitsingen wird auch in diesem Jahr nicht fehlen.

Weg zum Jagdplatz ausgeschildert

Waldführungen werden vom Revierförster um 11 und um 13 Uhr angeboten. Am Lagerfeuer gibt es leckeren Knüppelkuchen und im Zelt können sich kleine und große Kinder schminken lassen. Natürlich ist auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt.

Die Waldweihnacht findet am 21. Dezember von 10 bis 16 Uhr auf dem Jagdplatz Buchholz statt. Der Weg ist ab Abzweig Gerswalde in Haßleben ausgeschildert.