Gefahr auf B198
Bundeswehrfahrzeug zieht lange Ölspur

Die Ölspur zog sich etwa 100 Meter in die Schwedter Straße hinein.
Die Ölspur zog sich etwa 100 Meter in die Schwedter Straße hinein.
Konstantin Kraft

Nachdem die Gefahr auf der B198 gebannt werden konnte, wird das Fahrzeug auf dem Gelände der Uckermark Kaserne untersucht.

Ein Bundeswehrfahrzeug hat kurz vor der Einfahrt in die Uckermark-Kaserne Öl verloren. Die Ölspur zog sich über die Ampelanlage etwa 100 Meter in die Schwedter Straße (B198) hinein. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Prenzlau beseitigten die Ölspur. Mitgeholfen haben auch Soldaten aus der Kaserne. Der Einsatz dauerte ungefähr eine Stunde.

Von Fahrt aus Rostock zurück

Das Bundeswehrfahrzeug kam von einer Fahrt aus Rostock, so Patrick Lehning, Pressesprecher der Uckermark-Kaserne. Aufgefallen war der Ölverlust kurz vor der Kaserne in Prenzlau. Das Wachpersonal am Tor der Kaserne konnte beobachten, dass aus dem Fahrzeug Öl tropft, so Lehning. Das Fahrzeug stehe nun auf dem Kasernengelände und werde untersucht.