Uckermark

:

CDU-Abgeordneter soll Vertrauter von Landrätin Dörk werden

Henryk Wichmann Foto: Nestor Bachmann
Henryk Wichmann Foto: Nestor Bachmann
Nestor Bachmann

Gerüchten zufolge kandidiert der CDU-Landtagsabgeordnete Henryk Wichmann für den Posten des Sozialdezernenten im Landkreis Uckermark. Er würde dann an der Seite von Karina Dörk stehen.

Karina Dörk, Landrätin der Uckermark, wird Gerüchten zufolge Henryk Wichmann (beide CDU) für den Posten des Sozialdezernenten des Landkreises vorschlagen. Der Posten war seit einigen Monaten vakant.

Dörk würde damit auf parteipolitisches Spitzenpersonal setzen: Wichmann ist Mitglied des Landtags und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU in dem Parlament. Im Landtag sitzt der Lychener seit 2009, zuletzt als direkt gewählter Kandidat für den Wahlkreis 10, Uckermark-Oberhavel.

Dörk war drei Jahre Bürgermeisterin in Strasburg

Für den Posten beim Landkreis war auch der kommissarische Dezernent, Michael Steffen, im Gespräch. Dem Einvernehmen nach hat sich Dörk aber wohl gegen den Leiter des Jobcenters entschieden. Ein Grund dafür könnte sein, dass Steffen ebenso wie die Beigeordneten Karsten Stornowski und Frank Brandenburg SPD-Mitglied ist.

Der Kreistag muss dem Vorschlag zustimmen, die Landrätin hat aber das alleinige Vorschlagsrecht. Von offizieller Seite wurde die Kandidatur noch nicht bestätigt – aber auch nicht dementiert.

Dörk ist erst seit Juni Landrätin in der Uckermark. In dieser Zeit hat sie die Verwaltung kräftig umgebaut. Zuvor war sie drei Jahre lang Bürgermeisterin in Strasburg.