Unsere Themenseiten

Produktionsanlage abgekauft

:

Das sind die neuen Kartoffelbauern

Wilfried, Mario und Claudia Wege (von links) freuen sich auf die neue Herausforderung.
Wilfried, Mario und Claudia Wege (von links) freuen sich auf die neue Herausforderung.
Claudia Marsal

In Drense werden ab sofort in großem Stil Erdäpfel angebaut. Die Bauernfamilie Wege hat dem Gut Baumgarten diese Produktsparte abgekauft.

Der Drenser Landwirtschaftsbetrieb Wege hat die Kartoffelproduktion von Gut Baumgarten übernommen. Das bestätigte Firmenchef Wilfried Wege dem Uckermark Kurier. Die Weichen dafür seien bereits im Herbst 2017 gestellt worden, erklärte der 65-Jährige auf Nachfrage. Schon damals kamen die Pflanzkartoffeln nicht mehr vor den Toren Prenzlaus in die Erde, sondern auf den zwölf Kilometer entfernten Äckern der Weges.

Technik mitgekauft

Sein Betrieb habe auch sämtliche Produktionstechnik wie Roder und Sortiermaschinen abgekauft, so der Bauer. Was den diesjährigen Ertrag anbelangt, mag Juniorchef Mario Wege noch keine Prognosen abgeben. Die Trockenheit habe auch auf der acht Hektar großen Kartoffelanbaufläche Schäden angerichtet, bilanziert der 35-Jährige.

Anbauversuch gestartet

Noch ständen die Hauptsorten Belana, Laura und Vineta aber verhältnismäßig gut da, setzt seine Ehefrau Claudia hinzu. Die Felder hätten etwas mehr Regen als anderswo abbekommen. Die 37-Jährige hat außerdem Hoffnung, dass der Anbauversuch mit den Sorten Regina, Nandina, Glorietta und Marabella etwas bringt. Die Landwirte rechnen damit, dass Ende August der Ab-Hof-Verkauf auf ihrem Anwesen in Drense beginnen kann.