ROTARY-CLUB SAGT DANKE

Diese Uckermärker lässt kein Schicksal kalt

Es gibt Menschen, die es nicht lassen können: Neben Familie, Beruf und anderen Verpflichtungen binden sie Zeit und Geld an ein Ehrenamt. Drei von ihnen stehen jetzt im Rampenlicht.
Horst Schröder, Katja Neels und Eckhard Kroll (vorn) wurden von Axel Schulze und Wolfgang Berlage vom Prenzlauer Rotary-Club für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.
Horst Schröder, Katja Neels und Eckhard Kroll (vorn) wurden von Axel Schulze und Wolfgang Berlage vom Prenzlauer Rotary-Club für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Lisa Martin
Horst Schröder ist seit mehr als 40 Jahren Feuerwehrmann in Hohengüstow. Vor allem um die Jugendarbeit hat er sich verdient gemacht.
Horst Schröder ist seit mehr als 40 Jahren Feuerwehrmann in Hohengüstow. Vor allem um die Jugendarbeit hat er sich verdient gemacht. Lisa Martin
Uckermark.

Ohne das Ehrenamt würde so manches in der Uckermark nicht mehr funktionieren. Das weiß auch der Rotary-Club, der selbst verschiedene Projekte unterstützt. Die Rotarier zeichneten jetzt drei Uckermärker aus: Horst Schröder aus Hohengüstow, der die Jugendwehr mit aufbaute und prägte und seit nunmehr 30 Jahren auch als Ortswehrführer tätig ist, sowie Katja Neels aus Prenzlau, die sich für einen Treff für deutsche und geflüchtete Menschen engagiert und Eckhard Kroll. Der Prenzlauer führt eine agile Seniorengruppe, mit der er unter anderem Holzmöbel für das Ufer des Oberuckersees baute und die Weihnachtshütten auf dem Markt dekorierte.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

Kommende Events in Uckermark (Anzeige)

zur Homepage