:

Einbrecher legen Betrieb lahm

Kühe wurden einfach aus dem Stall gelassen.
Kühe wurden einfach aus dem Stall gelassen.
Kai Horstmann

Unbekannte zerstörten in einem Agrarbetrieb 31 Reifen. Gestohlen wurde nichts. Jetzt fragen sich die Geschädigten, wer dahinter steckt.

Bisher unbekannte Täter sind in der Nacht zum Montag auf das Gelände eines Agrarbetriebes in Schwedt eingedrungen und haben dort einen Schaden von 50 000 Euro angerichtet. Sie beschädigten an mehreren Fahrzeugen 31 Reifen.

Darüber hinaus öffneten die Einbrecher auch Tiergatter auf dem Gelände. Kühe, Kälber und Mastbullen konnten so ausbrechen. Wie das Unternehmen auf Nachfrage bestätigte, entwendeten die Täter nichts. Sie ließen ausschließlich ihrer Zerstörungswut freien Lauf. Inzwischen konnten die Experten der Kriminalpolizei Täterspuren sichern. Jetzt ermitteln die Beamten wegen Diebstahls und Sachbeschädigung.