EINSATZ IN DRENSE

Einfamilienhaus bis auf die Grundmauern abgebrannt

Ein 57-Jähriger verlor am 1. Weihnachtsfeiertag sein gesamtes Hab und Gut.
Ines Markgraf Ines Markgraf
Das Einfamilienhaus brannte bis auf die Grundmauern nieder.
Das Einfamilienhaus brannte bis auf die Grundmauern nieder. Polizei
Zahlreiche Feuerwehren waren vor Ort.
Zahlreiche Feuerwehren waren vor Ort. Polizei
Drense.

„Wir wurden um 6.45 Uhr informiert, dass der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Drense brennt”, informierte Polizeihauptkommissar Stefan Hahlweg am Dienstagvormittag. Als die Polizei eintraf, brannte bereits das gesamte Haus. Die Feuerwehren aus Drense, Dreesch, Hohengüstow, Gramzow und Grünow konnten das Haus nicht mehr retten, die Löscharbeiten dauerten bis zum Vormittag. „Es ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt”, so Hahlweg.

Der 57-jährige Bewohner, der dort allein lebt, konnte unverletzt das Haus verlassen. „Die Ortsvorsteherin kümmt sich darum, dass der Mann im Ort untergebracht wird”.

Die Brandursache ist bisher unbekannt.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Drense

zur Homepage