Unterricht ab Montag

:

Erstklässler feiern Einschulung

An der kleinen Grundschule am Oberuckersee hat die erste Klasse sieben Schüler.
An der kleinen Grundschule am Oberuckersee hat die erste Klasse sieben Schüler.
Sven Wierskalla

Knapp 1000 Mädchen und Jungen in der Uckermark dürfen sich ab jetzt Schulkinder nennen. Sie müssen nicht nur in der Schule einiges lernen.

Insgesamt 974 Mädchen und Jungen sind am Sonnabend im Landkreis Uckermark eingeschult worden. Darüber informierte das Staatliche Schulamt in Frankfurt (Oder), das für die Region zuständig ist. Damit gibt es etwas mehr Schulanfänger als im Vorjahr, damals waren es 947. An den 32 Grundschulen im Kreis, aber auch an den anderen Schulen im Land Brandenburg ist am Montag der reguläre Unterrichtsbeginn für das Schuljahr 2018/2019.

Schulen in der Region sehr unterschiedlich

Die Schullandschaft in der Uckermark ist von Vielfalt geprägt. Während an kleinen Bildungseinrichtungen wie der Grundschule am Oberuckersee im Ortsteil Warnitz von Oberuckersee nur sieben Kinder eingeschult worden sind, gibt es an größeren Schulen mehrere erste Klassen. An der Pannwitzschule in Lychen sind die insgesamt 34 Schulanfänger auf zwei Klassen aufgeteilt. In Prenzlau und Templin gibt es noch größere Schulen.

Kinder müssen Schulweg gut kennen

Die Polizei mahnt die Autofahrer, in der Nähe von Schulen besonders vorsichtig zu fahren und Rücksicht auf Kinder zu nehmen. Zugleich wurde angekündigt, die Geschwindigkeit in Tempo 30-Zonen in Nähe von Schulen verstärkt zu kontrollieren. Eltern raten die Beamten, ihre Sprösslinge mit den Gefahren auf dem Schulweg in aller Ruhe und ohne Hektik vertraut zu machen.