DURCHFAHRTSVERBOT

Fahrer missachten Sperrung der B 198

Manche Fahrzeugführer meinen, sie können sich einfach über Verkehrszeichen hinwegsetzen. Doch das kann böse Folgen haben.
Kai Horstmann Kai Horstmann
Nach zwei übersehenen Durchfahrtsverbotsschildern ist für den Lkw-Fahrer endgültig Schluss.
Nach zwei übersehenen Durchfahrtsverbotsschildern ist für den Lkw-Fahrer endgültig Schluss. Kai Horstmann
An dieser Gabelung besteht ein erhöhtes Unfallrisiko durch Fahrer, die trotz Verbot die gesperrte B 198 befahren.
An dieser Gabelung besteht ein erhöhtes Unfallrisiko durch Fahrer, die trotz Verbot die gesperrte B 198 befahren. Kai Horstmann
Klein Ziethen.

Probleme gibt es aktuell mit Kraftfahrern auf der B 198. Die Bundesstraße ist zwischen Klein Ziethen und Angermünde wegen Straßenbaumaßnahmen gesperrt. Laut Polizeisprecher Gerald Pillkuhn missachten dieser Tage trotzdem immer wieder Kraftfahrer die Durchfahrtsverbotsschilder, obwohl deutlich darauf hingewiesen wird. Besonders schlimm war es zu der Zeit, als die Ortsdurchfahrten Greiffenberg und Hohengüstow gesperrt waren. Beide Sperrungen sind inzwischen aufgehoben.

Selbst manche Lkw-Fahrer meiden die Umleitung und riskieren eine Fahrt durch die Baustelle, nachdem die Bauarbeiter Feierabend gemacht haben. Die Polizei warnt diese Verkehrssünder vor möglichen Gefahren. So ist es beim Einfädeln von der Baustelle in den fließenden Verkehr zu gefährlichen Situationen gekommen. Unfälle gab es bislang aber noch keine. Wer das Durchfahrtsverbot nicht beachtet, muss mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von zwanzig Euro rechnen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Klein Ziethen

Kommende Events in Klein Ziethen

zur Homepage