Unsere Themenseiten

Im Eis eingebrochen

:

Feuerwehrmann rettet Jungen aus zugefrorenem Teich

Ronny Splisteser einen Tag nach seiner Rettungstat an der Stelle, wo der Junge eingebrochen ist.
Ronny Splisteser einen Tag nach seiner Rettungstat an der Stelle, wo der Junge eingebrochen ist.
Kai Horstmann

Feuerwehrman Ronny Splisteser wollte mit seiner Freundin nur einkaufen gehen und rettete dabei einem Kind das Leben.

Dass die Gewässer doch noch nicht zugefroren sind, musste ein 10-jähriger Junge am eigenen Leib erfahren, als er am Dienstag gegen 17 Uhr auf der Eisfläche des Igelpfuhls in Prenzlau eingebrochen war. Ronny Splisteser und seine Freundin Madeleine Braul, beide seit über 20 Jahren Mitglied der Feuerwehr Prenzlau, hörten vor dem Kaufland-Markt die Hilferufe und rannten los.

Das Kind konnte Dank des beherzten Eingreifens von Ronny Splisteser gerettet werden. Dieser betrat die Eisfläche, brach kurz vor dem Jungen selber ein und schwamm dann zu ihm hin. Mit einem beherzten Griff konnte Splisteser den untergehenden Jungen packen und Richtung Ufer schieben, wo dieser von Madeleine Braul und einem weiteren Helfer an Land gezogen wurde.

Ronny Splisteser und der Junge wurden sofort in dem inzwischen eingetroffenen Rettungswagen behandelt und wegen Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht. Der Feuerwehrmann konnte am Abend noch nach Hause gehen.