FEUERWEHREINSATZ

Gerstenfeld geht in Flammen auf

Bei Erntearbeiten geriet ein Schlag bei Groß Sperrenwalde in Brand. Durch die Umsicht des Landwirtes konnte Schlimmeres verhindert werden.
Kai Horstmann Kai Horstmann
Mit ihrer Technik kämpften Mitarbeiter des Landwirtes gegen die Flammen an.
Mit ihrer Technik kämpften Mitarbeiter des Landwirtes gegen die Flammen an. Steffen Münn
Meterhoch standen die Flammen über dem Feld.
Meterhoch standen die Flammen über dem Feld. Steffen Münn
Fünf Feuerwehren wurden zu dem Brand gerufen.
Fünf Feuerwehren wurden zu dem Brand gerufen. Kai Horstmann
12,6 Hektar eines Wintergerstenfeldes verbrannten am Mittwoch.
12,6 Hektar eines Wintergerstenfeldes verbrannten am Mittwoch. Kai Horstmann
Feuerwehrkameraden mussten auch einen alten Baum löschen, der Feuer gefangen hatte.
Feuerwehrkameraden mussten auch einen alten Baum löschen, der Feuer gefangen hatte. Kai Horstmann
Mit solchen Scheibeneggen brachen Mitarbeiter des Landwirtes den Boden rund um das Feld auf und verhinderten so, dass sich das Feuer ausbreiten konnte.
Mit solchen Scheibeneggen brachen Mitarbeiter des Landwirtes den Boden rund um das Feld auf und verhinderten so, dass sich das Feuer ausbreiten konnte. Kai Horstmann
Nordwestuckermark.

Auf einem Getreidefeld in der Nähe von Groß Sperrenwalde ist am Mittwochnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben des Landwirtes war dieser gerade dabei, mit seinem Mähdrescher den Schlag mit Wintergerste abzuernten. Als er hinter sich sah, musste er feststellen, dass das Feld in Flammen stand.

Landwirt und Mitarbeiter reagieren schnell

Sofort alarmierte der Landwirt die Feuerwehr und rief seine Mitarbeiter hinzu. Durch ihr beherztes Eingreifen konnten sie einen größeren Schaden verhindern. So rückten die Bauern mit drei Treckern an. Sie fuhren um das betroffene Areal herum und pflügten mit einer Scheibenegge den Boden um. Damit verhinderten sie, dass sich das Feuer ausbreiten konnte.

Brandursache derzeit noch unklar

Kurz darauf traf die Feuerwehr ein. Die Kameraden sicherten den Bereich nach Groß Sperrenwalde ab, damit das Feuer nicht die naheliegenden Grundstücke gefährdet. Eine halbe Stunde nach Ausbruch des Feuers war der Brand unter Kontrolle. Die Rauchsäule war bis Prenzlau zu sehen gewesen. Was den Brand ausgelöst hat, steht noch nicht fest.

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Nordwestuckermark

Kommende Events in Nordwestuckermark

zur Homepage