:

Hammerschläge in der Weinscheune

Gespannt warteten die zahlreichen Gäste in der Weinscheune auf den Beginn der Auktion.
Gespannt warteten die zahlreichen Gäste in der Weinscheune auf den Beginn der Auktion.
Lisa Martin

Wenn Marek Wöller-Beetz den Auktionshammer schwingt, dann für einen guten Zweck. Bei „Kunst & Kuriosa“ in der Prenzlauer Weinscheune verhalf er zwei Einrichtungen zu einem unverhofft hohen Geldsegen.

Bei der Versteigerungsaktion „Kunst & Kuriosa“ am Donnerstagabend in die Prenzlauer Weinscheune von Klaus Gotzmann kamen am Ende 1587,50 Euro zusammen. Den Erlös erhalten der Förderverein der Diesterweg-Grundschule, der das Geld in eine Weihnachtstheater-Aufführung im kommenden Jahr investieren will, und das Kinderhospiz in Berlin. „Wir haben die Summe letztlich noch auf 1600 Euro aufgerundet“, so Wöller-Beetz, der zum zweiten Mal die beliebte Auktion leitete.

Die Unterstützung des Kinderhospizes in Berlin übrigens endet nicht mit „Kunst & Kuriosa“. Am 16. Januar 2016 gibt es in der Uckerseehalle eine große Benefizveranstaltung mit den Hospizvereinen aus Uckermark und Barnim, initiiert durch Verein "Uckermark gegen Leukämie". Auch hier wird der Erlös der Hospizarbeit für Kinder gespendet.