Unsere Themenseiten

:

Helikopter hilft bei der Suche aus der Luft

Schon am Sonntag hatte die Polizei die Suche nach einem möglicherweise Ertrunkenen im Angermünder Mündesee mit einem Helikopter aus der Luft unterstützt. Jetzt soll er noch einmal zum Einsatz kommen.
Schon am Sonntag hatte die Polizei die Suche nach einem möglicherweise Ertrunkenen im Angermünder Mündesee mit einem Helikopter aus der Luft unterstützt. Jetzt soll er noch einmal zum Einsatz kommen.
Silvia Krall

Zurückgelassene Bekleidung am Ufer des Sees in Angermünde gibt der Polizei seit Tagen ein Rätsel auf. Jetzt soll noch einmal nach einer möglicherweise ertrunkenen Person gesucht werden.

Vermutet die Polizei, dass ein Mensch im Mündesee bei Angermünde ertrunken ist? Sicher ist sie sich nach fünf Tagen Suche nicht. Informationen von Pressesprecher Gerald Pillkuhn zufolge soll jetzt noch einmal ein Heilkopter angefordert werden, der den See ein weiteres Mal absucht. Schon am Sonntag hatte die Polizei die Suche von Tauchern aus der Luft unterstützt, die zum Einsatz gekommen waren, als Spaziergänger an der Promenade in Angermünde Bekleidungsstücke und ein Handtuch gefunden hatten. Allerdings war weder am Ufer noch im Wasser eine Person zu erkennen.

Auch eine groß angelegte Suche während der folgenden Tage blieb erfolglos. Eine Vermisstenanzeige ging ebenfalls nicht in der Wache ein. Seit Donnerstag sucht die Polizei mit Fotos der gefundenen Sachen nach dem Besitzer. Bisher hat sich niemand gemeldet, so Pillkuhn.