:

Jason hat Mitleid mit dem Weihnachtsmann

Zwei Monate vor Heiligabend ist dieser Kalender schon fertig.
Zwei Monate vor Heiligabend ist dieser Kalender schon fertig.
Privat

Was die Prenzlauerin Jacqueline Hensch gebastelt hat, ist ein echter Härtetest für ihren vierjährigen Sohn.

Sachen gibt‘s, die gibt‘s gar nicht: Folgende Tradition einer uckermärkischen Familie gehört sicher dazu. Bei Jacqueline Hensch ist es Brauch, lange vor Weihnachten schon mit dem Basteln des Festschmucks zu beginnen. Dazu gehörte auch der Adventskalender für ihren kleinen Sohn. Viele Stunden bastelte die 25-Jährige kleine Papphäuschen, die Türmchen setzte sie dann auf eine große Platte, die mit viel Liebe zum Detail auf winterlich getrimmt wurde.

Wer nun allerdings denkt, dass der Kalender als Geheimnis auf dem Boden verschwindet, irrt. Der Adventskalender ist bereits in der Wohnung aufgestellt. Nun könnte man meinen, dass das zum Problem wird, weil auch der kleine Sohn jeden Tag daran vorbei geht? „Nein, wir haben vorher darüber gesprochen, und er hat selbst gesagt, dass der Weihnachtsmann bestimmt ganz traurig wäre, wenn er sich nicht an die Abmachung halten würde“, so Jacqueline Hensch.

Na, wenn das keine Selbstbeherrschung ist. Für einen Vierjährigen eine ganz klasse Leistung.