Motorradtreffen
Junge Jawa-Freunde gesucht

Das Jawa Treffen in Prenzlau soll sich im nächsten Jahr wiederholen.
Das Jawa Treffen in Prenzlau soll sich im nächsten Jahr wiederholen.
Heike Stiel

Wohin man sieht: Weinrot und Chrom. Jawa. Die tschechischen Kultmaschinen mit unverwechselbarem Klang schmückten den Marktberg in Prenzlau.

Rund 30 Jawa-Freunde versammelten sich jüngst vor der Marienkirche in Prenzlau. „Gerade als wir auf dem Platz waren, lukte die Sonne heraus“, so Fritz Güldenstein von den Jawa-Freunden Nordost, der das Treffen organisierte. Vor der Versammlung hatten die Motorradfreunde bereits eine kleine Runde durch die Stadt gedreht. Alles sei reibungslos abgelaufen, erklärte Güldenstein.

Wiederholung im nächsten Jahr

Treffpunkt war um 11 Uhr an der Gaststätte „Kleine Heide“. Dort hatten die Jawa-Freunde den Grill angeworfen. Auch ein kleines Lagerfeuer wurde entzündet. Gestärkt und aufgewärmt schwangen sich die Motorradfreunde auf ihre Maschinen und tourten durch die Umgebung. Nach der Ausfahrt trafen sich alle noch einmal in der Waldgaststätte zu Kaffee und Kuchen. Fazit des Treffens: „Diese Geschichte bekommt eine Zweitauflage.“

Eigener Clubraum in Prenzlau

Die Jawa-Freunde Nordost treffen sich einmal monatlich in ihrem Clubraum in Prenzlau. Dort haben alle ein „Jawa Herz“, sagte Güldenstein. Die Gruppe ist für Interessenten offen. Nur eine Jawa sollte eben im Fuhrpark stehen. Oder angeschafft werden. Aber auch alte MZ dürfen vorfahren. Besonders junge Leute sind bei den Jawa-Freunden Nordost gerne gesehen. Es fehle akut an Nachwuchs, so Güldenstein.