Musik-Festival

:

Junge Leute im Endspurt vor der UckerAlm

Früher waren sie Schulfreunde, heute bereiten sie das UckerAlm Festival vor – eines der größten Musikevents in der Uckermark.
Früher waren sie Schulfreunde, heute bereiten sie das UckerAlm Festival vor – eines der größten Musikevents in der Uckermark.
Kai Horstmann

Livebands und DJs wechseln sich jetzt drei Tage lang auf der UckerAlm bei Seelübbe ab. Dort startet am Freitag ein Open-Air-Festival.

Die Uckermark wird an diesem Wochenende zum Eldorado für Fans von Livemusik. Auf der UckerAlm bei Seelübbe beginnt an diesem Freitag das gleichnamige Festival. Bis zum Sonntag werden eine Reihe von Livebands und Djs erwartet. So legen heute die Musiker von „Jaded” und „Rekkorder” los. Auch die Formation „Zwanzich15” von Bernward Büker, auf dessen Gelände das Festival steigt, ist mit dabei.

Initiatoren des Festivals sind ehemalige Schüler der Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasiums in Prenzlau. Viele von ihnen haben inzwischen die Uckermark verlassen. Doch das UckerAlm Festival führt sie jedes Jahr wieder zusammen. Mittlerweile veranstalten sie zum vierten Mal das Musikevent, für das sie den Verein „Wild für die Region” gegründet haben. Bis kurz vor Festivalbeginn richteten sie das Gelände für die große Party her.

Die anhaltende Hitze und Trockenheit stellt sie in diesem Jahr vor besondere Herausforderungen. So wird das Parken nach Angaben der Veranstalter direkt vor dem Gelände der UckerAlm verboten sein, damit Landwirte ungehindert mit ihren Erntefahrzeugen vorbeifahren können, hieß es. Stattdessen sollen die Autos der Festivalbesucher auf einen hergerichteten Zeltplatz in Berghausen parken. Von dort werde ein Shuttle-Service zur UckerAlm eingerichtet. Doch auch beim Parken auf dem Zeltplatz müsse wegen der Hitze besonders auf den Brandschutz geachtet werden.