SPONTANER ENTSCHLUSS

Junge Zahnärztin kommt zurück

Persönliche Gründe zwangen eine Zahnärztin zur sofortigen Rückkehr in die Heimat nach Prenzlau. Am 2. Juli eröffnet sie ihre Praxis.
Claudia Marsal Claudia Marsal
Judith Schmitz-Rehfeld (rechts) und ihre Mitarbeiterinnen haben noch viel einzuräumen.
Judith Schmitz-Rehfeld (rechts) und ihre Mitarbeiterinnen haben noch viel einzuräumen. Claudia Marsal
Prenzlau.

Ein halbes Jahr lang standen die Praxisräume von Dr. Brunhilde Schmitz in Prenzlau leer. Die Zahnärztin hatte sich zur Ruhe gesetzt und keinen Nachfolger gefunden. Das war insofern bedauerlich, als dass Tochter Judith in die Fußstapfen der Mutter getreten war. Doch die 38-Jährige führte seit fünf Jahren eine eigene Praxis in Schwedt. An Rückkehr war nicht zu denken. Doch vor ein paar Wochen wendete sich das Blatt. Die junge Frau entschied sich aus familiären Gründen zum sofortigen Umzug in ihre Geburtsstadt. Glücklicherweise stand zu diesem Zeitpunkt die Praxis der Mutter noch leer.

In der Schwedter Praxis konnte sie die Nachfolge schnell regeln. Ab 2. Juli läuft der Prenzlauer Praxisbetrieb in der Grabowstraße 30 wieder an. Die ersten drei Wochen sind bereits mit Terminen voll. Viele Stammpatienten der Mutter sind dabei.

 

StadtLandKlassik - Konzert in Prenzlau

zur Homepage