:

Junger Fußballer verunglückt tödlich

Ein schrecklicher Unfall ereignete sich am Sonnabend gegen 12.30 Uhr bei Hohengüstow. Ein 22-jähriger Mann starb, die 21-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt.
Ein schrecklicher Unfall ereignete sich am Sonnabend gegen 12.30 Uhr bei Hohengüstow. Ein 22-jähriger Mann starb, die 21-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt.
Oliver Spitza

Ein 22-jähriger Prenzlauer kommt mit seinem Pkw Opel auf der B 198 nach links von der Fahrbahn ab. Beide Insassen werden aus dem Auto geschleudert, der Fahrer verstirbt noch an der Unfallstelle. Die Beifahrerin wird nach Berlin geflogen.

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonnabend auf der B 198 zwischen Bietikow und Hohengüstow. Ein 22-jähriger Mann kam mit seinem Pkw Opel Tigra gegen 12.30 Uhr auf der langen Geraden bergab kurz vor Hohengüstow aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto stieß gegen mehrere Bäume, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Beide Insassen wurden dabei aus dem Fahrzeug geschleudert, teilte die Polizei mit. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die 21-jährige Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber in das Unfallklinikum Berlin-Marzahn geflogen.

Die B 198 war an der Unfallstelle über Stunden voll gesperrt, die Feuerwehren aus Hohengüstow und Gramzow kamen zum Einsatz. Ein Gutachter der Dekra wurde angefordert, um die genauen Ursachen des schrecklichen Unfalls zu ermitteln. Das Unfallfahrzeug wurde bei einer Abschleppfirma in Bietikow sichergestellt. Der Motorraum ist durch die Wucht des Aufpralls völlig zerrissen, das Dach eingedrückt.