Kampf gegen Leukämie
Junger Soldat aus Prenzlau will Leben retten (Video)

René Münchow ist Protagonist des Films.
René Münchow ist Protagonist des Films.
Screenshot

Eine Typisierung dauert nicht länger als eine Tankfüllung – das ist die Botschaft eines Videoclips. Hinter dem Projekt steht eine traurige Geschichte.

1, 2, 3... Kamera läuft: Ein junger Mann lenkt seinen Wagen auf den Hof der Tankstelle Glaser. Er steigt aus, greift zum Zapfhahn und beginnt zu tanken. Während der Kraftstoff ins Auto läuft, fällt sein Blick auf einen Zettel an der Säule. „Dein Typ ist gefragt“, steht darauf zu lesen. Daneben befindet sich ein Becher mit Wattestäbchen. Der Autofahrer nimmt sich eins und führt es zum Mund... Spätestens jetzt erschließt sich dem Betrachter der Szene, worum es geht: Gedreht wird ein Werbefilm für den Verein „Uckermark gegen Leukämie“, in welchem es um Stammzellenspende geht.

Protagonist und Initiator des Videoclips ist René Münchow, ein Bundeswehrsoldat aus Prenzlau. Der 27-Jährige steht dem Tuner-Club „Uckermark-Cars“ vor, welcher bei seinen Veranstaltungen auf das Thema Blutkrebs aufmerksam macht. Zustande gekommen war die Zusammenarbeit einst aufgrund eines Erlebnisses, das René Münchow sehr geprägt hat.

Kamerad betroffen

Der Bundeswehrangehörige musste miterleben, wie ein Kamerad seine Tochter durch Krebs verlor. „Ich bin selbst Vater eines kleinen Mädchens und mag mir bis heute nicht ausmalen, wie ihm damals zumute war. Da gibt es keinen Trost“, sagte er zu Beginn seiner Aktionen für „Uckermark gegen Leukämie“ mit Blick auf den Verlust des Freundes. Seitdem mobilisiert der Kreisstädter regelmäßig die Tunerszene, um Spender zu mobilisieren.

„Ich hoffe, dass wir mit unserem Clip viele junge Menschen erreichen”, sagt René Münchow, kurz nach der Veröffentlichung ist er aber schon hoffnungsvoll. „Der Film wurde über die sozialen Medien schon hundertfach geteilt”, erklärt der junge Mann. Zu Dank verpflichtet sei er dem Autohaus Burmeister und den Videofilmern von P.T. EngineFilms, welche die Produktion unterstützt haben. „Es ist so wichtig, gemeinsam gegen Blutkrebs einzustehen. In Deutschland bekommt alle 15 Minuten ein Mensch die verheerende Diagnose”, betont der Prenzlauer: „Unser Film soll zeigen, dass eine Typisierung nicht länger als eine Tankfüllung dauert.”