NAHE PRENZLAU

Katzenmutti zieht Junge auf Baustelle groß

Im Oktober lief den Monteuren von Windkrafträdern eine Katze zu und hat sich dort eingenistet. Nun brachte sie fünf Katzenbabys zur Welt.
Kai Horstmann Kai Horstmann
Als Katzenmutti muss man bei vielen Kindern auf Sauberkeit achten.
Als Katzenmutti muss man bei vielen Kindern auf Sauberkeit achten. Kai Horstmann
Fünf kleine Kätzchen kamen im Baucontainer zur Welt.
Fünf kleine Kätzchen kamen im Baucontainer zur Welt. Kai Horstmann
Die Jungtiere fühlen sich in dem Baucontainer sehr wohl.
Die Jungtiere fühlen sich in dem Baucontainer sehr wohl. Kai Horstmann
Die Bauarbeiter sorgen für die Tiere.
Die Bauarbeiter sorgen für die Tiere. Kai Horstmann
Bei so viel Kindern ist auch mal ausruhen angesagt.
Bei so viel Kindern ist auch mal ausruhen angesagt. Kai Horstmann
Die Katzenmutter kam im Oktober und stand einfach vor der Tür: Einen Namen hat sie noch nicht, ist aber der Liebling der Monteure.
Die Katzenmutter kam im Oktober und stand einfach vor der Tür: Einen Namen hat sie noch nicht, ist aber der Liebling der Monteure. Kai Horstmann
Prenzlau.

Plötzlich stand im Oktober eine schwarz-weiße Katze vor der Tür des Containers von Baustellenleiter André Klebe, der den Bau des Windenergieparks hinter Schönwerder bei Prenzlau anleitet. Seitdem lebt sie im Baucontainer. Aber damit nicht genug: Die Katze war auch noch hochschwanger und bekam am ersten Advent fünf Kätzchen. Bei den Katzen wurden die Monteure ganz weich. Einer der Monteure brachte extra einen Katzenbaum von Zuhause mit. Für genug Katzenfutter ist immer gesorgt. Dafür sorgen die Tiere für ein besseres Arbeitsklima.

Tiere für Zeit nach Bauende schon aufgeteilt

Für die Zeit nach dem Ende der Baustelle ist schon für die Katzen gesorgt. Die Katze wird ein Mitarbeiter der Reinigungsfirma behalten, die hier immer sauber macht. Die Katzenbabys sind auch schon alle vergeben. Ein Kätzchen geht mit einem Monteur nach Rumänien, zwei Kätzchen werden nach Portugal mitgenommen und die anderen beiden bleiben in Deutschland.

zur Homepage