Unsere Themenseiten

:

Kreis-CDU startet Unterschriftenaktion

Viele Menschen nutzten die Gelegenheit und unterschrieben in der Prenzlauer Friedrichstraße eine von der Kreis-CDU initiierte Petition zum Erhalt einer selbstständigen Uckermark.
Viele Menschen nutzten die Gelegenheit und unterschrieben in der Prenzlauer Friedrichstraße eine von der Kreis-CDU initiierte Petition zum Erhalt einer selbstständigen Uckermark.
Thomas Walther

Bis zum Herbst will die Union eine Petition zur Erhaltung des Kreises an den Landtag weiterreichen. Damit muss sich dann jeder Abgeordnete auseinander setzen.

Der Stand in der Prenzlauer Friedrichstraße war kaum aufgebaut, da standen die ersten Uckermärker bereit, um die Petition zu unterschreiben. Die Kreis-CDU initiierte eine Petition zur Erhaltung einer eigenständigen Uckermark, der Uckermark Kurier berichtete. Bis zum Herbst, so hofft der Schwedter CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Koeppen, werden 5000 Unterschriften zusammen gekommen sein. Dann soll die Petition über den Petitionsausschuss des Landtages an alle Abgeordneten in Potsdam weitergereicht werden. Mit einer Petition müssen sich, so ist es vorgeschrieben, alle Abgeordneten beschäftigen.

Ziel ist es, die Fusion der Uckermark mit einem anderen Landkreis, etwa Barnim, zu verhindern. Den Zusammenschluss von Kreisen bis 2019 legt das von der Landesregierung vorgelegte Leitbild für eine geplante Verwaltungsstrukturreform.