:

Lebensretter rüsten gegen gewissenlose Diebe auf

Die Dammer Kameraden unter Führung von Karsten Stöckel (vorne, dritter von rechts) wollen Dieben, die mit ihren dreisten Taten Menschenleben aufs Spiel setzen, keine Chance lassen.
Die Dammer Kameraden unter Führung von Karsten Stöckel (vorne, dritter von rechts) wollen Dieben, die mit ihren dreisten Taten Menschenleben aufs Spiel setzen, keine Chance lassen.
Heiko Schulze

Diese uckermärkische Wehr will nicht länger wehrlos sein gegen jene, die sich an den Fahrzeugen und Ausrüstungsgegenständen der Feuerwehren vergreifen und so Menschenleben in Gefahr bringen.

Der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, war für Karsten Stöckel, Wehrführer in Damme, die dreiste Plünderung der Freiwilligen Feuerwehr in Baumgarten. Diebe, die gewaltsam eingedrungen waren, stahlen unter anderem Notstromaggregat, Hydraulikpumpe und Spreizwerkzeug. Für Stöckel sind diese Täter nicht nur skrupellos, sondern gewissenlos: „Sie nehmen das längere Leiden und selbst den Tod von Menschen in Kauf, deren Leben wir mit Hilfe dieser Ausrüstungsgegenständen retten. Die Baumgartener Kameraden sind genau wie die Gramzower und wir für Abschnitte der Autobahnen A 11 und A 20 zuständig, wo Unfallopfer auf unseren Einsatz und unsere Technik angewiesen sind.“

Die ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden aus Damme suchen jetzt Unterstützer, um den Einbau einer Alarmanlage zu ermöglichen. Dieser Schutz der Technik können sich jederzeit beim nächsten Alarm auszahlen, ist sich Stöckel sicher. Das Geld sei also mehr als gut investiert, hofft er darauf, dass der Funke dieser Idee auf viele Uckermärker überspringe. Vielleicht könne daraus sogar eine Initiative entstehen, an der sich mehrere Wehren der Region beteiligen.

Kontakt: 039857 282