Hakenkreuz-Umhang

:

Super-Nazi verschreckt die Nachbarschaft

Mit einem Messer bewaffnet fuchtelte der vermeintliche "Super-Nazi" am Fenster herum (Montage).
Mit einem Messer bewaffnet fuchtelte der vermeintliche "Super-Nazi" am Fenster herum (Montage).
thatpichai - Fotolia.com/Elnur - Fotolia.com/Montage: Hannes Ackermann

Zuerst hat der Mann mit einem Messer und rechtsradikalen Parolen für Aufregung gesorgt. Dann trat er im Stil eines Superhelden mit einer Hakenkreuz-Fahne als Umhang auf die Straße.

Die Polizei musste im uckermärkischen Brüssow einen Mann fesseln, bevor sie ihn festnehmen konnte. Verängstigte Nachbarn riefen die Beamten, da sie befürchteten, der 50-Jährige könnte sie verletzen. Schließlich stand er mit einem Messer bewaffnet an dem Fenster seiner Wohnung und brüllte lauthals rechtsradikale sowie fremdenfeindliche Parolen.

Doch damit nicht genug: Bis zum Eintreffen der Beamten war der Mann vor das Haus gerannt - ähnlich wie ein Superheld mit einem speziellen Umhang bekleidet - eine Hakenkreuz-Fahne. Zwar versuchte er, die Polizisten mit seinem Messer zu attackieren, doch mit seinen "Super-Nazi-Kräften" war es wohl nicht weit her. Denn bevor Schaden anrichten konnte, hatten die Beamten ihn überwältigt und gefesselt.

Mit einem Rettungswagen wurde der 50-Jährige in das Krankenhaus Angermünde gebracht. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare (1)

Schämen Sie sich wenigstens ein bisschen für diese Überschrift und das bescheuerte Symbolbild? Das ist Schmierenjournalismus allerunterster Schublade!