VERKAUFSOFFENER SONNTAG IN PRENZLAU

Mit drei Stempeln in die Lostrommel

Am Sonntag öffnen erstmals 18 Geschäfte von 11 bis 18 Uhr ihre Türen in der Innenstadt. Ein guter Grund, um mit Kind und Kegel die Weihnachtseinkäufe zur erledigen. Und mit etwas Glück gibt es noch Preise zu gewinnen.
Ines Markgraf Ines Markgraf
Mit dieser Karte können Stempel gesammelt werden.
Mit dieser Karte können Stempel gesammelt werden. Citymamagement
Prenzlau.

Die Konkurrenz für Innenstadthändler ist groß. Mussten sie sich früher gegen Mitbewerber in Berlin und Neubrandenburg positionieren, sind es heute immer stärker die Internethändler. Sie ermöglichen den Kunden das Bestellen der Ware rund um die Uhr.

Doch in Prenzlau versucht das Citymanagement seit Jahren gegen den Trend anzugehen und schafft immer wieder neue Anreize für die Kunden. So auch für den Verkaufsoffenen Sonntag, der am 9. Dezember von 13 bis 18 Uhr stattfindet. Erstmals beteiligen sich 18 Geschäfte in der Innenstadt. „So viele wie noch nie”, freut sich Citymanagerin Susanne Ramm. Und der Einkauf kann sich doppelt lohnen, denn Kunden können sich diesen auf einer Stempelkarte quittieren lassen. „Wer drei Weihnachtsgeschenke in unserer Stadt kauft, hat die Chance tolle Preise zu gewinnen”, erklärt Susanne Ramm.

Die Karten und Stempel werden in folgenden Geschäften ausgegeben:
CARA for Women, Funkturm Prenzlau, Stadt- und Touristinformation Prenzlau,
Berger Optik und Hörakustik Prenzlau, Sporthaus Marquardt, Q-Regio, Haushaltswaren & Geschenke Buse, Bodycheck Prenzlau – Jeans & More, Buchhaus Schulz, Apollo, Ernsting's family, ICKES Modehaus, Wein-und Teehaus Gotzmann, Modehaus Schröder, Fantis Spielwelt

Geöffnet haben auch Rossmann, KIK und Netto (rot).

Wer kein passendes Geschenk findet, könnte sich für den „City-Gutschein“ entscheiden, der in der Stadt-Info auf dem Marktplatz erhältlich ist und in vielen Geschäften eingelöst werden kann.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage