:

Mit Humor Regeln und Gesetze erklärt

Für die Broschüre hatte die Stadtverwaltung seit Wochen verschiedene Informationen gesammelt. 
Für die Broschüre hatte die Stadtverwaltung seit Wochen verschiedene Informationen gesammelt. 
Thomas Walther

Die Stadt Prenzlau hat ein neues Faltblatt herausgegeben. Dieses wendet sich vor allem an Asylbewerber, um ihnen eine kleine Hilfestellung zu geben. Es geht um alltägliche Dinge, die dennoch erst einmal verstanden werden wollen.

Die Stadt hat zusammen mit dem Förderverein des Prenzlauer Lionsclubs eine Broschüre herausgegeben. Die soll Asylbewerbern bei der Integration helfen. Auf sachliche aber auch humorige Art werden Regeln des Zusammenlebens in Deutschland, aber auch Verhaltensweisen und Gesetze erläutert.

So wird unter anderem beschrieben, dass die Radwege nur in Fahrtrichtung befahren werden, um andere Radfahrer nicht zu behindern. Viele Prenzlauer hatte in der Vergangenheit verunsichert, dass Asylbewerber auch entgegen der Fahrtrichtung den Radweg benutzten. Hingewiesen wird auch darauf, dass an Kinder unter 18 Jahren kein Alkohol oder Tabakwaren verkauft werden dürfen, oder dass Kinder in Deutschland zur Schule gehen müssen.

Die Broschüre ist in fünf Sprachen abgefasst, englisch, russisch, serbisch, albanisch, persisch und arabisch. Es wurden die Sprachen ausgewählt, die die meisten Flüchtlinge verstehen. Die Broschüre will aber, so Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos), nicht mit erhobenen Zeigefinger daherkommen. Auf den hinteren Seiten finden sich Adressen von Institutionen, Ämtern und Vereinen, an die sich die Asylbewerber wenden können.