KURZ VOR DER GRENZE

Mutmaßlicher Autodieb geschnappt

Beamte verschiedener Polizeieinheiten und des Zolls waren aufmerksam. Ein VW Passat kam ihnen verdächtig vor.
Sicherheitsbeamte nahmen den Verdächtigen vorläufig fest.
Sicherheitsbeamte nahmen den Verdächtigen vorläufig fest. Uli Deck
Uckermark/Schmölln.

Das hatte sich ein 23 Jahre alter Mann wohl anders vorgestellt: Kurz vor der Grenze zwischen Deutschland und Polen wurde er mit seinem gestohlenen Wagen angehalten. Beamte der Kriminalpolizei Uckermark, der Bundespolizei, der Landespolizei und des Zolls lagen mit ihrem Verdacht richtig und stoppten am frühen Samstagabend auf der A 11 auf der Höhe der Anschlussstelle Schmölln den Personenwagen vom Typ VW Passat. Der Wagen war in Berlin entwendet worden und mit „falschen Kennzeichen“ unterwegs, teilte die Polizei. Die Originalkennzeichen befanden sich noch im Fahrzeug.

Der mutmaßliche Autodieb, der die polnische Staatsbürgerschaft besitzt, wurde vorläufig festgenommen. Im Zuge der Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Tatverdächtige zur Tatzeit unter Drogeneinfluss stand und keine Fahrerlaubnis besitzt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark/Schmölln

zur Homepage