VERTRAG AUFGELÖST

Neuer Pächter für Bistro im Seebad gesucht

Der Pachtvertrag zwischen der Stadt Prenzlau und Bernward Büker wird aufgelöst. Büker will sich künftig wieder mehr seiner Musik widmen.
Benedikt Dittrich Benedikt Dittrich
Die Stadt Prenzlau sucht einen neuen Pächter für das Bistro im Seebad.
Die Stadt Prenzlau sucht einen neuen Pächter für das Bistro im Seebad. Ivonne Hackbarth
Prenzlau.

Bernward Büker hat den Pachtvertrag mit der Stadt für das Seebad-Bistro vorzeitig aufgelöst – im beiderseitigen Einvernehmen, wie sowohl Stadtverwaltung als auch Büker selbst betonten. Zwei Jahre hätte der Vertrag eigentlich noch Bestand gehabt.

Mit dem Pächter gehen auch die Seebadpartys, die Büker regelmäßig veranstaltet hatte. Als Gründe nennt Büker zum einen seinen Hauptjob Musiker, allein im nächsten Jahr seien viele Aufnahmen im Studio geplant. Außerdem sieht Büker sich selber eher als Musiker und Veranstalter, aber nicht als Bistro-Betreiber.

Bisheriger Betreiber privat nicht in Prenzlau ansässig

Seiner Ansicht nach muss das Bistro künftig jemand leiten, der in Prenzlau wohnt und lebt. Büker selber ist zwar regelmäßiger Gast in der Uckermark, Party-Veranstalter und Besitzer der Uckeralm in Seelübbe, verbringt aber doch eben viel Zeit in Brandenburg und Berlin.

Die Stadt sucht nun einen neuen Pächter, statt der Seebadparty ist laut Verwaltung derzeit ein Sommernachtstanz am See geplant.

zur Homepage