Zufahrt zugestellt
Falschparker behindern Notarzt

Der Rettungswagen kam noch durch, danach war alles zugestellt.
Der Rettungswagen kam noch durch, danach war alles zugestellt.
Privat

Rettungsgassen sind nicht nur auf Autobahnen wichtig. Ein Fall aus Prenzlau zeigt, wie folgenschwer auch das Zuparken einer Zufahrt sein kann.

Zu einer brenzligen Situation kam es am Dienstagnachmittag in der Prenzlauer Innenstadt. Rettungskräfte hatten Schwierigkeiten, einen Patienten in der Steinstraße zu erreichen. Das erste Rettungsfahrzeug konnte noch bis zum Hauseingang vorfahren. Danach war die Zufahrt zum Wohnblock aber komplett blockiert. Der wenig später eintreffende Notarzt musste seinen Wagen in der Bustasche abstellen.

Stadt mahnt Rücksichtnahme an

Die Stadtverwaltung mahnt vor diesem Hintergrund Beachtung von Paragraph 1 der Straßenverkehrsordnung an. Gegenseitige Rücksichtnahme sei das A und O im Verkehr, so Sprecherin Alexandra Martinot. Nicht auszudenken, wenn in diesem Moment auch noch die Feuerwehr hätte vorfahren müssen. Die Löschfahrzeuge wären ebenfalls nicht bis zu dem Wohnhaus durchgekommen.

Kommentare (1)

...empfindliche Strafen! So wie in Skandinavien oder der Schweiz, nicht schwafeln, handeln!