:

Per Pedale zum Fernsehpreis

Marcel Grosch, Tina Grosch, Ulrike Beckmann und Kai-Uwe Jeske (von links) wurden mit ihrem Beitrag für den Fernsehpreis Regiostar nominiert.
Marcel Grosch, Tina Grosch, Ulrike Beckmann und Kai-Uwe Jeske (von links) wurden mit ihrem Beitrag für den Fernsehpreis Regiostar nominiert.
Ines Markgraf

Für eine achtteilige Serie erkundete Uckermark TV im vergangenen Jahr 260 Kilometer Radweg. Mehr als ein Mal kamen die Fernsehleute dabei ins Schwitzen. Die Anstrengungen haben sich gelohnt.

Mit ihrer Serie „LandCharme – per Pedale durch die Uckermark“ hat das Team des regionalen Fernsehsenders Uckermark TV nicht nur den Geschmack seiner Zuschauer getroffen. Der Beitrag aus dem vergangen Jahr wurde jetzt für den deutschlandweit ausgeschriebenen Fernsehpreis "Regiostar" für regionale TV-Sender nominiert.

Riesige Freude in der Redaktion

Mit der Serie haben die regionalen Fernsehmacher entlang des Uckermärkischen Radundweges einen Hotel- und Gaststättenführer auf die Beine gestellt. „Wenn es einen schönen Rahmen gibt, hat man auch Lust einzukehren“, so Studioleiterin Ulrike Beckmann. Die 260 Kilometer des Rundweges teilte das Team in acht Etappen auf und startete jeweils von einem Fahrradservicepunkt. Dabei nutzten die Uckermärker die verschiedenen Abschnitte, um passende Gelegenheiten zum Speisen, Trinken und Übernachten entlang des Weges vorzustellen.

Das Konzept und die Umsetzung überzeugten nun die Jury-Mitglieder vom Fernsehpreis Regiostar. „Wir haben uns riesig gefreut, als der Anruf kam“, sagte Ulrike Beckmann über die frohe Botschaft der Nominierung. Wer den Preis gewinnen wird, ist noch nicht bekannt. Da für jede Kategorie nur jeweils drei Beiträge nominiert wurden, steht jetzt schon fest, dass „LandCharme – per Pedale durch die Uckermark“ zu den drei besten Beiträgen aus ganz Deutschland gehört.

Uckermärkerin moderiert Preisverleihung

Am 28. März fahren die Fernsehmacher nach Magdeburg, um an der Preisverleihung teilzunehmen. Auf der Bühne werden sie dann ein vertrautes Gesicht erkennen. Dominique Ruff, Sprecherin der Freitagsausgabe und des Wochenrückblicks bei Uckermark TV, wurde erstmals eingeladen, die Preisverleihung zu moderieren.