:

Plötzliche Verwandlung zur Nixe

Ladylike mit prächtiger Schwanzflosse – die kleine Emma aus Schwedt.
Ladylike mit prächtiger Schwanzflosse – die kleine Emma aus Schwedt.
Ronny Mohrinski

Einmal wie Arielle durchs Wasser gleiten – ein Traum für viele junge Mädchen. Beim Kinderfest im "Aquarium" ging ihr Wunsch in Erfüllung. Doch Meerjungfrau zu sein ist gar nicht so leicht.

Fragt man kleine Mädchen nach ihren Märchenvorbildern, dann rangiert die Meerjungfrau aus dem Film "Arielle" oft ganz vorn. Viele junge Damen träumen davon, einmal wie sie ganz schwerelos durchs Meer zu gleiten. Für die fünfjährige Emma aus Schwedt wurde dieser lang gehegte Wunsch jetzt war. Gemeinsam mit ihrer Mama Maren besuchte sie das Kinderfest im "Aquarium" der Oderstadt. Dort hatten die Technischen Werke, die UVG, die Stadtsparkasse und die Wobag Schwedt eine Riesenveranstaltung auf die Beine gestellt.

Dafür wurde Profi-Nixe Sabine Schönborn eingeladen. Die ehemalige Krankenschwester aus Leipzig hat sich vor Kurzem mit einer Meerjungfrauenschule selbstständig gemacht. Ihre Kurse, die sie überall in Deutschland anbietet, sind auf lange Zeit ausgebucht. Die Uckermärker hatten also riesiges Glück, dass die 34-Jährige ihre Glitterbikinis und Funkelflossen im hiesigen Spaßbad auspackte und zum Abtauchen in die Unterwasserwelt einlud. Für die ganz kleinen Teilnehmer spielte sich das Abenteuer allerdings noch am Beckenrand ab, weil die prächtigen Schwanzflossen durch das große Eigengewicht recht schwer zu handhaben sind. Was bei den Profis so einfach aussieht, ist harte Arbeit, sagte die Trainerin im Gespräch mit Uckermark TV, das die Veranstaltung gefilmt hat.