:

Politesse wird neue Vize-Wehrführerin

Sandra Hidde überzeugt die Prenzlauer Stadtverordneten und wird einstimmig zur stellvertretenden Stadtwehrführerin berufen.

Sandra Hidde wurde von den Prenzlauer Stadtverordneten einstimmig - bei einer Enthaltung - zur neuen stellvertretenden Stadtwehrführerin berufen.
Heiko Schulze Sandra Hidde wurde von den Prenzlauer Stadtverordneten einstimmig - bei einer Enthaltung - zur neuen stellvertretenden Stadtwehrführerin berufen.

Sandra Hidde, hauptberuflich Politesse, ist die neue stellvertretende Prenzlauer Stadtwehrführerin und damit Ehrenbeamte auf Zeit für sechs Jahre. In diesem Ehrenamt erhielt sie, bei einer Enthaltung, das einstimmige Vertrauen der Prenzlauer Stadtverordneten. Die Neubesetzung der Funktion war notwendig geworden, nachdem Sven Ludwig aus zeitlichen und beruflichen Gründen um seine vorzeitige Abberufung aus dieser Funktion gebeten hatte. Der Ortswehr Dedelow wird er als Mitglied erhalten bleiben.

Neben Sandra Hidde aus Prenzlau hatte sich Toni Hahlweg aus Dedelow für die Position des stellvertretenden Stadtwehrführers beworben. Im Ergebnis einer Anhörung hatte es im Vorfeld des Stadtverordnetenbeschlusses durch die Ortswehrführer ein mehrheitliches Votum für Sandra Hidde gegeben.

Auf Vorschlag der Fraktion die Linke erhielt auf der jüngsten Stadtverordnetenversammlung zudem Werner Guth - bei einer Gegenstimme - das Vertrauen als sachkundiger Einwohner im Ausschuss für Bildung, Kultur und Soziales.