:

Polizei warnt vor falschen Polizisten

Die Betrüger geben sich als Polizisten aus und versuchen, übers Telefon an persönliche Daten zu kommen.
Die Betrüger geben sich als Polizisten aus und versuchen, übers Telefon an persönliche Daten zu kommen.
Sebastian Kahnert

Ziemlich dreist versuchen angebliche Beamte, am Telefon und an der Haustür persönliche Daten zu entlocken.

Die Polizeidirektion Ost warnt eindringlich vor falschen Polizisten, die am Telefon und an der Haustür auf Betrug aus sind. „Seien Sie misstrauisch“, empfiehlt Polizeisprecherin Bärbel Cotte-Weiß. Der jüngste Betrugsversuch traf eine 77-jährige Schwedterin. Ein Mann gab am Telefon an, dass man gegen eine osteuropäische Bande ermittle, die gerade festgenommen worden sei. Bei deren Durchsuchung hätten die angeblichen Polizisten einen Zettel gefunden, auf dem die Daten der älteren Dame vermerkt waren. Sie sollte dem Anrufer nun Informationen über Familienstand, finanzielle Verhältnisse und Bargeldbestand im Haus liefern. Die Seniorin wurde misstrauisch und tat das einzig Richtige: Sie legte auf und verständigte die Polizei.