:

Praxistest für die schwierige Berufswahl

Die Berufspalette im Kreis ist groß. Da finden sich nicht nur für die jungen Damen interessante Betätigungsfelder.
Die Berufspalette im Kreis ist groß. Da finden sich nicht nur für die jungen Damen interessante Betätigungsfelder.
Archiv/OS

Viele Acht- bis Zehntklässler haben keine Ahnung, womit sie nach der Schule ihr Geld verdienen sollen. Der Tag der Berufe ist eine Möglichkeit für sie, das herauszufinden. Dort stellen sich verschiedene Branchen vor und Azubis erzählen, was sie in den Betrieben lernen.

Der Tag der Berufe an der Prenzlauer Philipp-Hackert-Oberschule ist Tradition. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 hat er sich zur größten Berufsbildungsmesse in der Westuckermark gemausert. Knapp 50 Betriebe verschiedener Branchen und Einrichtungen haben sich bereits für den 29. Januar 2015 angemeldet. Beim Rundgang können sich Acht- bis Zehntklässler und ihre Familien über Berufsbilder von A wie Altenpfleger bis Z wie Zimmerer informieren. Unternehmer, die sich und ihre Branche vorstellen wollen, sind gern gesehen und können sich noch anmelden.