Wachsender Bedarf

:

Prenzlauer 24-Stunden-Kita wird erweitert

Leiterin Jessica Wiviorra zeigt das Übernachtungszimmer.
Leiterin Jessica Wiviorra zeigt das Übernachtungszimmer.
Claudia Marsal

80 „Uckersternchen” werden derzeit betreut. Mehr geht nicht. Doch die Warteliste ist weiterhin lang. Jetzt hat der Träger eine Lösung gefunden.

Gute Nachricht für Prenzlauer Eltern. Die 24-Stunden-Kita „Uckersternchen” stockt auf. Mit aktuell 80 Mädchen und Jungen ist die maximale Belegungsgrenze aktuell erreicht. Viele Eltern hoffen bislang vergeblich auf einen Platz. Aus diesem Grund hat sich der Träger entschieden, weitere 40 Plätze zu schaffen.

Voraussichtlich ab Januar 2019

Möglich wird die Erweiterung durch einen großen Umbau. Die Plätze sind, abhängig von der Erteilung der Betriebserlaubnis, voraussichtlich ab Januar 2019 verfügbar. Zurzeit sind in der Kita 16 Kollegen beschäftigt, darunter zwei Azubis. In der Krippe liegt der Schlüssel bei 1:5, im Kindergarten bei 1:11. Nachts und an den Wochenenden läuft es meistens sogar auf eine 1:1-Betreuung hinaus, sagt Leiterin Jessica Wiviorra stolz.

Schichtarbeitern wird geholfen

Doch längst nicht alle Kinder sind auch Übernachtungsgäste. Den meisten Eltern reicht die Rahmenöffnungszeit von 4.45 bis 19.30 Uhr. Vom Schlafangebot Gebrauch machen in der Regel nur Schichtarbeiter aus den unterschiedlichsten Branchen. Krankenschwestern, Polizisten, Bahnmitarbeiter... Aufgrund der langen Ladenöffnungszeiten kommen aber auch immer mehr Eltern dazu, die im Handel beschäftigt sind.

Telefon: 03984 83 22 26