RAUCHENTWICKLUNG

Prenzlauer Feuerwehr rückt umsonst aus

Angebranntes Essen löste einen Fehlalarm in einem Seniorenzentrum aus. Die Einsatzkräfte waren rasch vor Ort.
Kai Horstmann Kai Horstmann
Der Einsatz beim Seniorenzentrum „Dr. Margarete Blank“ erwies sich als Fehlalarm.
Der Einsatz beim Seniorenzentrum „Dr. Margarete Blank“ erwies sich als Fehlalarm. Kai Horstmann
Zur Sicherheit rückte die Freiwillige Feuerwehr Prenzlau mit einem Drehleiterfahrzeug an.
Zur Sicherheit rückte die Freiwillige Feuerwehr Prenzlau mit einem Drehleiterfahrzeug an. Kai Horstmann
Nach wenigen Minuten konnten die Feuerwehrleute wieder abrücken.
Nach wenigen Minuten konnten die Feuerwehrleute wieder abrücken. Kai Horstmann
Prenzlau.

Als Fehlalarm hat sich am Montag ein Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Prenzlau im Seniorenzentrum „Dr. Margarete Blank“ der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in der Schwedter Straße erwiesen. Ein älteres Ehepaar hatte in der Wohnung das Mittagsessen anbrennen lassen. Nachdem die Eheleute das bemerkt hatten, öffneten sie zum Lüften ein Fenster und die Wohnungstür. Eine große Menge des Rauches zog in den Flur und löste um 10.50 Uhr die Rauchmelder aus.

Feuerwehrleute können rasch wieder abrücken

Die Prenzlauer Feuerwehr rückte sofort mit zwei Löschfahrzeugen, einem Drehleiterfahrzeug sowie dem Einsatzwagen von Stadtbrandmeister Sven Wolf an. Doch bereits nach wenigen Minuten war klar, dass es sich um einen Fehlalarm handelte, und die 25 Feuerwehrleute konnten wieder abrücken.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage